Eigendiagnose

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktion[Bearbeiten]

Als Eigendiagnose wird das Überprüfen der elektrischen Anlage des Fahrzeuges über eine (elektrische) Diagnoseschnittstelle bezeichnet. Dabei werden neben der Prüfung der elektrischen Verbindung die Fehlerspeicher der diversen Steuergeräte (z.B. Motor, ABS, KI) abgefragt. Sie sollte grundsätzlich Teil der Fehlersuche in Systemen mit einem Steuergerät sein.

Die Eigendiagnose erfolgt bei allen T4 ab 1995 über die sogenannte K-Leitung bzw. bei einigen T4 vor 1995 über die K- und L-Leitung. Es kommt dabei das VAG-eigene Protokoll KW1281 zur Anwendung.


Umfang[Bearbeiten]

Grundsätzlich ist bei allen T4 die Möglichkeit der Eigendiagnose gegeben. In welchem Umfang diese erfolgen kann, ist baujahr- und ausstattungsabhängig. So kann z.B. bei T4-Modellen mit älteren Dieselmotoren (z.B. AAB, AJA) keine Motorelektrik per Eigendiagnose abgefragt werden, weil kein Motorsteuergerät vorhanden ist.

Diagnosefähige Steuergeräte bis MJ1995[Bearbeiten]


Diagnosefähige Steuergeräte ab MJ1996[Bearbeiten]


Hardware[Bearbeiten]

Für die Eigendiagnose wird ein Interface (auch OBD-Adapter, Tester oder Scanner) benötigt, das mit der bordeigenen Diagnoseschnittstelle verbunden wird. Hierzu eignen sich praktisch alle Adapter, die schon ab ca. 15 Euro im Internet mit den Eigenschaften VAG und KKL angeboten werden. Zu beachten sind lediglich die Ausführung der Diagnoseschnittstelle (2x2 oder 16-polig) sowie die Ausstattung des zu nutzenden PCs/Laptops (USB, RS232).


Software[Bearbeiten]

Für den Betrieb des Adapters wird eine Software benötigt, die auf dem zu nutzenden PC/Laptop zu installieren ist. Sie kommuniziert mit den diversen Steuergeräten und stellt die Ergebnisse dieser Kommunikation dar.

Die wohl verbreitetste Software für die Eigendiagnose bei VAG-Fahrzeugen ist VAG-Com der Firma Ross-Tech. Für den T4 sind Versionen bis Release 409.1 ('dumb Interfaces') völlig ausreichend. Diese sind zudem als Shareware-Versionen erhältlich, die nur relativ wenig eingeschränkt sind: Fehlerspeicher und Messwertblöcke lassen sich abfragen. Typische Einstellungs-/Anpassungsaufgaben wie z.B. zum Förderbeginn sind jedoch nicht möglich.

Als eine Alternative zu VAG-Com sei die für den T4 geeignete Freeware WBH-Diag von Florian Schäfer (blafusel) genannt.
Auf seinen Seiten findet sich zudem eine Software-Übersicht zum Thema OBD.

Weblinks[Bearbeiten]