Armlehne: Unterschied zwischen den Versionen

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Betrieb und Probleme)
(Einzelsitz)
 
Zeile 40: Zeile 40:
  
 
'''Arbeitsschritte:'''
 
'''Arbeitsschritte:'''
# Abdeckkappe abhebeln.
+
# Abdeckkappe abhebeln (Teilenummer der grauen: [[7D0 881 979]]).
 
# Befestigungsschraube herausdrehen.[[Bild:Aufbau_Armlehne_Befestigungsschraube.jpg|thumb|none|350px|Befestigungsschraube]]
 
# Befestigungsschraube herausdrehen.[[Bild:Aufbau_Armlehne_Befestigungsschraube.jpg|thumb|none|350px|Befestigungsschraube]]
 
# Armlehne abnehmen und ggf. den Einschub entnehmen, wenn er in der Aufnahme an der Lehne verbleibt. Dabei darauf achten, das Polster nicht zu zerreissen.[[Bild:Aufbau_Armlehne_abnehmen.jpg|thumb|none|350px|Armlehne abnehmen]][[Bild:Aufbau_Armlehne_Einschub_an_Polster.jpg|thumb|none|350px|Einschub entnehmen]]
 
# Armlehne abnehmen und ggf. den Einschub entnehmen, wenn er in der Aufnahme an der Lehne verbleibt. Dabei darauf achten, das Polster nicht zu zerreissen.[[Bild:Aufbau_Armlehne_abnehmen.jpg|thumb|none|350px|Armlehne abnehmen]][[Bild:Aufbau_Armlehne_Einschub_an_Polster.jpg|thumb|none|350px|Einschub entnehmen]]

Aktuelle Version vom 22. August 2013, 23:13 Uhr

Funktion[Bearbeiten]

Die Armlehne als optionaler Teil des Sitzes oder der Sitzbank dient dem Ablegen des Unterarms, während man auf dem Sitz bzw. der Sitzbank sitzt. Sie ist ein Komfortfeature und ist bei den Einzelsitzen in der Neigung stufenlos verstellbar ausgeführt.

Einzelsitze für Armlehne(n) besitzen eine eingeschweißte Aufnahme für die Armlehne. Diese besteht baujahrabhängig aus einem Gußteil mit Winkel oder einer Halteplatte mit Einschub, der in die Aufnahme am Sitz 'eingehakt' wird und die Armlehnenmechanik am Sitz fixiert.

Aufnahme am Sitz mit Fixieröffnung (oben)
Halteplatte mit Einschub an der Armlehne

Der Winkel am Einschub lehnenseitig bzw. der Winkel am Gußteil greift in die Fixieröffnung am Sitz. Ein Verdrehen des Einstellrades vorne an der Lehne führt nun zu einem Verdrehen der Armlehne um den Befestigungspunkt am Sitz.

Verstellrad an der Armlehne

Die Armlehne wurde im T4 an den Einzelsitzen nur bei Sondermodellen ab Werk verbaut verbaut. Sie war aber bei allen Modellen als Sonderausstattung erhältlich. Vergleichbares gilt für die 2er- und 3er Sitzbank im Caravelle; die Schlafsitzbank des Multivans war nicht mit Armlehnen verfügbar.
Das Grundprinzip der Armlehne an den Einzelsitzen hat sich während der Bauzeit nicht verändert. Ein Armlehne aus 1992 kann daher in einem T4 aus 2003 verbaut werden und umgekhrt.


Einbauort[Bearbeiten]

Die Armlehne ist an der Sitzlehne festgeschraubt. Die nachfolgenden Bilder zeigen unterschiedliche Einbauorte:

Sitzbank-Armlehnen bei einer Caravelle
Einzelsitz-Armlehnen bei einer Multivan


Teilenummern[Bearbeiten]

Aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Armlehnen (Sitzbank, Einzelsitz, California, unterschiedliche Farben) werden an dieser Stelle keine Teilenummern aufgeführt.


Ausbau[Bearbeiten]

Einzelsitz[Bearbeiten]

Hinweise:

  • Die Mechanik der Armlehne kann leicht gefettet sein. Beim Ausbau darauf achten, das Polster nicht zu verschmieren.
  • Der Einschub für die Halteplatte an der Armlehne verbleibt beim Ausbau ev. in der Aufnahme an der Sitzlehne. Nicht nach unten in den Sitz fallen lassen.
  • Ein Verkleben des Einschubs mit Sekundenkleber fixiert diesen für die Montage und erspart viel Fummelei.


Werkzeug:

  • Inbusschlüssel SW6


Arbeitsschritte:

  1. Abdeckkappe abhebeln (Teilenummer der grauen: 7D0 881 979).
  2. Befestigungsschraube herausdrehen.
    Befestigungsschraube
  3. Armlehne abnehmen und ggf. den Einschub entnehmen, wenn er in der Aufnahme an der Lehne verbleibt. Dabei darauf achten, das Polster nicht zu zerreissen.
    Armlehne abnehmen
    Einschub entnehmen


Wiederherstellung:

  1. Ggf. den Einschub mit Sekundenkleber in der Halteplatte der Armlehne fixieren.
  2. Armlehne an die Sitzlehne anlegen. Dabei darauf achten, dass der Winkel des Einschubs in die Fixieröffnung der Aufnahme an der Lehne greift.
    Auf die korrekte Einbauposition achten
  3. Befestigungsschraube eindrehen und Abdeckkappe aufclipsen.

Zerlegung[Bearbeiten]

Die Anleitung wurde dankenswerterweise von Motobasti zur Verfügung gestellt.


Werkzeug:

  • Schraubenzieher
  • Hammer
  • Gabelschlüssel (SW13)


Arbeitsschritte:

  1. Verstellrad der Höhenverstellung unter zu Hilfenahme eines Maulschlüssels ( hier 13er ) und eines Hammers nach oben vorsichtig herausschlagen. Nicht versuchen mit Schraubendreher zu hebeln, das führt unweigerlich zu Beschädigungen am Verstellrad und / oder an der Verkleidung. Die die Armlehne verbleibt dafür am Sitz; alternativ abbauen und im Schraubstock einspannen.
    Verstellrad abmontieren
    Verstellrad abmontiert
  2. Spätestens jetzt die Armlehne abbauen. Dann den Rastzapfen der Klemme nach innen drücken. Rechts ist der Sechskant der Verstellwelle sichtbar.
    Rastzapfen reindrücken
  3. Die Verkleidung von der Armlehne schieben, sie ist neben dem Rastzapfen noch im Bereich der Verstellwelle geclipst. Aufpassen, dass der Rastzapfen nicht verloren geht.
    Verkleidung abmontieren
  4. Klemmblech des Bezuges abschrauben, die unter dem Klemmblech befindlichen 2 Tackernadeln aushebeln und den Bezug aus den 4 seitlichen Haltern lösen. Den Bezug dann vorsichtig über die Vorderkante der Armlehne bringen und nach hinten weg abstreifen.
    Bezug abnehmen
  5. Verstellmechanismus aus Polster fädeln.
    Verstellmechanismus
    Verstellmechanismus


Wiederherstellung:

  • O.a. Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge


Betrieb und Probleme[Bearbeiten]

Die Befestigung der Armlehne an der Sitzlehne ist nicht sonderlich stabil. Ein häufiges Problem ist daher der Bruch des Einschubs in der Halteplatte der Lehne. Die Lehne ist danach nicht mehr fixiert.

Weder das Gußteil noch der Einschub für die Halteplatte sind als Ersatzteil erhältlich.

gebrochene Halteplatte, 701 881 082

Reparatur[Bearbeiten]

Für die Reparatur eines gebrochenen Gußteils oder eines gebrochenen Einschubs sind Reparatursätze im freien Handel erhältlich. Bei diesen Reparatursätzen wird ein Metallteil mit Winkel auf das Gußteil gesetzt, das dann in die Fixieröffnung am Sitz greift.

Reparaturadapter (Camper-Himmel.de, siehe Weblinks)

Für einen Film über die Reparatur siehe Weblinks.


Nachrüstung[Bearbeiten]

Prinzip[Bearbeiten]

Grundsätzlich ist eine Nachrüstung von VW nicht vorgesehen. Bei vielen Sitzen ist die Nachrüstung jedoch möglich, weil die erforderlichen Löcher für die Verschraubung und die Fixieröffnung für die Armlehne bereits im Sitzlehnengestell vorhanden sind. Jedoch besitzen die Löcher für die Verschraubung in der Regel kein Gewinde und es ist auch keine Mutter für die Befestigungsschraube der Armlehne angeschweißt.

Man kann ohne Zerlegen des Sitzes bzw. Abziehen des Sitzpolsters recht leicht feststellen, ob der Sitz für eine Nachrüstung geeignet ist. Dazu im Bereich der Armlehnenbefestigung das Seitenteil der Sitzlehne abtasten. Man sollte feststellen können, ob Schaumstoff ausgespart ist und/oder im Lehnengestell eine Platte mit Bohrungen eingesetzt ist. Das nachfolgende Bild von Moshquito zeigt das Sitzlehnengestell:

Sitzlehnengestell

Ist die Sitzlehne geeignet, muss ein Gewinde für die Befestigungsschraube der Armlehen nachgerüstet werden. Dazu bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten an. So kann man (bei einigen Sitzen?) von unten mit der Hand eine M8-Mutter hinter die Bohrung halten, um die Armlehne zu befestigen. Oder man schweißt die Mutter fest, wozu natürlich der Sitz zerlegt werden muss. Eine andere Möglichkeit und wohl auch die stabilste ist es, ein Verstärkungsstück mit passendem Gewinde (M8) am Lehnengestell anzubringen (verschrauben oder schweißen).
Danach muss dann nur noch das Sitzpolster an der passenden Stelle aufgeschnitten und die Armlehnen verschraubt werden.


Benötigte Teile[Bearbeiten]

  • Armlehne mit Abdeckkappe (7D0 881 979, unterschiedliche Farben, ca. 1 Euro)
  • Befestigungsschraube M8(x30) mit Innensechskant (N 014 726 3, ca. 2 Euro)
  • 'Gewinde'


Arbeiten[Bearbeiten]

Die Bilder und Texte wurden dankenswerterweise von Moshquito zur Verfügung gestellt.

Jeder, der lange Strecken fährt, weiß; sie zu schätzen;.. die Armlehnen; Dummerweise gibt es die aber nicht beim Transporter, auch wenn man durch den Sitzbezug eine Aussparung im Polster fühlen kann, ist leider keine Aufnahme in der Rückenlehne vorhanden. Wenn man sich die Lehne mit Vorbereitung beim VW-Händler anschaut, dann ist da auch nur ein Blech mit einer Mutter angeschweißt, das kann man auch selber machen.

In ein Blech ein 9 mm großes Loch bohren, dort eine 8er Mutter anschweißen, dann 2,8 cm von der Mitte der Mutter entfernt 2x mit einem 4 mm starken Bohrer 2 Löcher bohren und diese zu einem kleinen Rechteck ausfeilen (Satz Schlüsselfeilen notwendig). Dieses Blech wird dann seitlich an der Rücklehne angeschweißt und die Armlehne befestigt. Fummelig ist die Entfernung des Stoffes.

Armlehnennachrüstung von Moshquito 1
Armlehnennachrüstung von Moshquito 2
Armlehnennachrüstung von Moshquito 3
Armlehnennachrüstung von Moshquito 4
Armlehnennachrüstung von Moshquito 5
Armlehnennachrüstung von Moshquito 6
Armlehnennachrüstung von Moshquito 7


Weblinks[Bearbeiten]