Vorwärmventil

Aus T4-Wiki
Version vom 10. August 2011, 19:12 Uhr von Zaydo (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Funktionsprinzip

Als Vorwärmventil (oder umgangssprachlich Knackfrosch) bezeichnet man das 2/3-Wege-Ventil am Dieselfilter, das den überschüssigen Kraftstoff von der Einspritzpumpe und den Einspritzdüsen temperaturabhängig entweder in den Kraftstofftank oder zurück in den Vorlauf leitet.

Dieses Ventil, das auch Regelventil genannt wird, besteht im Wesentlichen aus einem Bimetallstreifen und einem Rückschlagventil, das eine Selbstentlüftung ermöglicht. Der Bimetallstreifen (blau) 'knackt' bei einer Temperatur des zurückfließenden Kraftstoffes von unter 15°C nach oben und leitet ihn zurück in den Dieselfilter, wodurch der Kraftstoff für die Einspritzpumpe vorgewärmt wird. Bei Temperaturen über 25°C befindet sich das Ventil in Ruhestellung (Bimetallstreifen unten) und leitet den Kraftstoff zurück in den Tank.
Ein Rückschlagventil (im Bild schwarz) sorgt dafür, dass bei abgesperrtem Rücklauf zum Tank die Selbstentlüftung weiterhin sichergestellt ist.

Die Bezeichnung Knackfrosch entspringt wohl der optischen und ggf. akustischen Ähnlichkeit (des Bimetallstreifens) mit dem Federstahl des gleichnamigen Kinderspielzeugs.


Für mehr Informationen siehe den Artikel Dieselfilter.