Schalter F9 (Handbremskontrolle)

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktion

Der Schalter F9 (Handbremskontrolle) signalisiert dem Steuergerät im Kombiinstrument (KI) eine angezogene Handbremse. Dieses aktiviert eine Kontrollleuchte und bei jüngeren T4 (ab MJ1999?) zusätzlich den Warnsummer/Gong, wenn mit angezogener Handbremse gefahren wird.
Es handelt sich um einen Taster, der bei angezogener Handbremse schließt. Bis MJ1998 teilt er sich eine Kontrollleuchte mit dem Schalter F34 (Bremsflüssigkeitsstand).


F9 ist bei allen T4 verbaut.

Einbauort

Der Schalter F9 ist mit einem Blindniet 4,8x11 an der Mechanik der Handbremse befestigt.

Einbauort F9
Detailaufnahme Einbauort F9 (bis 1995?)
Detailaufnahme Einbauort F9 (ab 1996?)

Ausbau

Zum Ausbau muss nach Trennen der Steckverbindung der Blindniet entfernt werden.


Teilenummern

Teilenummer Bezeichnung Preis (2009)
191 947 563 B Schalter ca. 4,60 Euro
N 904 786 01 Blindniet 4,8x11 ca. 0,50 Euro


Schaltbild und Anschluss

Der Schalter F9 liegt zwischen dem Kombiinstrument und Masse (Zentralelektrik). Bis MJ1998 liegt er zudem parallel zum Schalter F34 (Bremsflüssigkeitsstand), mit dem er sich ein Kontrollleuchte im KI teilt. Ab MJ1999 verfügt das KI über 2 getrennte Kontrollleuchten für die Handbremse und den Bremsflüssigkeitsstand. Dem entsprechend hat sich die Verkabelung geändert.

Schaltbild bis MJ1998
Schaltbild ab MJ1999


Eigendiagnose, Prüfung und Störungen

Eigendiagnose

Der Schalter F9 ist nicht diagnosefähig. Jedoch kann die Kontrollleuchte bei jüngeren T4 über die Stellglieddiagnose des KI geprüft werden.


Prüfung

Die Prüfung erfolgt durch Anziehen der Handbremse und Beobachten der Kontrollleuchte.


Störungen

Typische Störungen sind nicht bekannt.


Typische Auswirkungen einer Störung:

  • Keine Kontrollleuchte bei angezogener Handbremse
  • dauerhaft leuchtende Kontrollleuchte
  • Warnton bei neueren Kombiinstrumenten sobald sich das Fahrzeug bewegt


Typische Ursachen einer Störung:

  • Defekt des Schalters oder der Befestigungsmechanik
  • Defekt der Verkabelung