Käse

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Käseplatte (Quelle: wikipedia.de)

Allgemeines / Funktion[Bearbeiten]

Käse ist ein festes Milcherzeugnis, das in der Regel durch Gerinnen aus dem Eiweißanteil der Milch gewonnen wird. Käse gehört in Europa zu den Grundnahrungsmitteln und wird, insbesondere auf T4-Treffen in der Nähe der niederländischen Grenze, als holländisches Nationalgericht angesehen. Das nachfolgende Bild zeigt einen auf eigenen Wunsch anonymisierten Niederländer beim Genuss seines Nationalgerichts.

Käse essender T4-Fahrer


Einbauort[Bearbeiten]

Käse wird an den unterschiedlichsten Orten eingesetzt, aber nur sehr selten im T4 verbaut. Die wichtigsten Einbauorte sind Brot, Pizza und Suppe. In der Suppe kommt zumindest in der T4-Szene meist deutscher Schmelzkäse zur Anwendung. Die nachfolgenden Bilder zeigen 2 mögliche Einbauorte:

Käse auf Brot
Käse auf Pizza (Quelle: wikipedia.de)


Ausbau[Bearbeiten]

Der Ausbau ist grundsätzlich nur in den Fällen sinnvoll bzw. möglich, in denen er als fester, nicht geschmolzener Käse zum Einsatz kommt, z.B. als Brotbelag. Hier genügt es den Käse vom Brot zu nehmen. Spezialwerkzeug ist dafür nicht erforderlich.


Teilenummern[Bearbeiten]

Nicht zuletzt, weil Käse nicht zum normalen Ersatzteilprogramm von VW gehört, werden an dieser Stelle keine Teilenummern genannt. Über VW dürfte Käse zudem wohl nur in den diversen Betriebskantinen erhältlich sein.


Schaltbild und Anschluss[Bearbeiten]

Entfällt, weil Käse nur ein sehr mäßiger elektrischer Leiter ist und dem entsprechend nicht bzw. nur unbeabsichtigt im Bordnetz des T4 genutzt wird.


Eigendiagnose, Prüfung und Störungen[Bearbeiten]

Eigendiagnose[Bearbeiten]

Käse ist nicht in Realzeit diagnosefähig. Ansonsten zuverlässliche Zeichen für eine Störung (z.B. extremer Geruch, Schimmel etc.) können bei Käse durchaus gewünscht und Zeichen für einen hochwertigen, noch völlig intakten Käse sein. Ob dies zum Zeitpunkt des Verzehrs tatsächlich der Fall war, erfährt man in der Regel, aber abhängig von der Verdauungsgeschwindigkeit, meist erst nach einer Nacht. Amarula soll, Gerüchten aus der T4-Szene nach, den Diagnoseprozess beschleunigen.


Prüfung[Bearbeiten]

Aus den oben genannten Gründen ist eine Prüfung mit Bordmitteln nicht ganz so einfach. Man wird sich wohl auf die eigenen Geschmacksnerven und ggf. o.a. Nacht bzw. Amarula verlassen müssen.


Störungen[Bearbeiten]

Typische Störungen und leicht zu identifizierende Standard-Probleme sind nicht bekannt. Auf eine Darstellung der vielen möglichen Probleme wird aufgrund der zu hohen Anzahl unterschiedlicher Käsesorten, Verdauungstrakte und möglicher Kombinationen mit anderen Nahrungsmitteln verzichtet.


Weblink[Bearbeiten]