Kinderbett (Fahrerhaus)

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kinderbett im Fahrerhaus[Bearbeiten]

Diese Idee eines Kinderbettes im Fahrerhaus entstand, um für kleine Kinder im Bus einen eigenen Schlafplatz zu haben. Es handelt sich hierbei um einen Eigenbau, welcher bis ca. 20-25 kg belastbar ist.

Die Fertigung und der Einbau[Bearbeiten]

Vorbereitende Arbeiten[Bearbeiten]

Vorbereitend für den Bau eines Kinderbettes gilt es sich die passenden Teile zu besorgen. Zu empfehlen ist hierbei der Camping Zubehör Laden Fritz Berger. Ein Link dazu findet sich in den Weblinks dieses Artikels.

Werkzeugliste: Dremel mit Trennscheibe, Bohrer 2mm, Bohrmaschine bzw. Akkubohrer


Materialliste: 2 Teleskopstangen (Artikelnummer 258620, Preis 6,50 Euro), 1 Paket Wandösen (Artikelnummer 250480, Preis 6,50 Euro), 1 Paket Wandösen (Artikelnummer 250490, Preis 3,99 Euro), Haken (Artikelnummer 258370, Preis 1,75 Euro), Haken (Artikelnummer 258380, Preis 1,99 Euro), 4 M4X20 Senkkopfschrauben, 4 selbstsichernde M4 Muttern und 4 Karosserieschrauben Lochdurchmesser 4,2mm, ca. 2X3 m Köperbaumwolle (vor dem Nähen waschen!)

Alle Artikelnummer und Preise beziehen sich auf Fritz-Berger und sind vom Juni 2006.

Fertigung des Bettes[Bearbeiten]

Zuerst werden 2 Wandösen (Bestellnummer 250490) in das Blech der Tür geschraubt. Als Position ist hierbei der hintere Fensterscheibenrahmen zu wählen. Dafür bohrt man mit 2mm vor und schraubt die Wandösen mit den mitgelieferten selbstschneidenden Blechschrauben an. 2 weiter Wandösen (Bestellnummer 250480) werden mit Hilfe der Senkkopfschrauben, der Karosseriescheiben und den selbstsichernden Muttern in der Verkleidung des Türgriffs angebracht. Dazu wird die Türgriffverkleidung ausgebaut. Diese ist nur gesteckt und lässt sich nach Innen abziehen. Nachdem die Ösen angebracht sind, werden die Verkleidungsteile wieder eingebaut. Bei den Haken handelt es sich um Rundhaken, welche ein wenig gekürzt werden müssen, so dass die Rundung nur noch ca. 90° weit reicht, da diese ansonsten nicht einhängbar sind. Das Kürzen der Haken lässt sich mit einem Dremel mit Trennscheibe sehr gut erledigen. Die Haken werden jeweils in das Ende der Teleskopstangen eingesteckt. Wenn die Teleskopstangen einhängbar sind (die Vordere von Vorne und die Hintere von oben) lässt sich der Stoff ausmessen und anpassen. Hierzu sollte er mit zwei Mann angehalten und abgesteckt werden. Als sinnvoll erweisst es sich zwei Tunnel zu nähen, wo die Teleskopstangen durchgesteckt werden. Auf der Seite der Frontscheibe sollte der Stoff ca. 60 cm länger gelassen werden und am Ende mit einem Tunnel versehen werden. Durch diesen lässt sich später ein Seil spannen und dann an der Sonnenblende befestigen, so dass das Kind nicht rausfallen kann. Desweiteren sollte man am hinteren Teil des Stoffes eine Stück zwischen den Sitzen überhängen lassen. An dessen Ende wird wiederum ein Tunnel genäht, so dass es möglich ist diese Stück Stoff zwischen den Sitzen zu spannen, so dass auch ein rausfallen nach hinten verhindert wird. In der Praxis wird dieser Schutz jedoch nicht benutzt.

Kinderbett im Einsatz
Kinderbett im Einsatz

Wem der Bau des Bettes nicht zusagt oder nicht so begabt an der Nähmaschine ist, kann es auch bestellen. Siehe Weblinks.

Weblinks[Bearbeiten]

Fritz Berger Camping Ausrüster

Shop für das komplette Kinderbett