Polenschlüssel

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einführung

Bekanntermaßen ist die Diebstahlsicherheit des T4 eher bescheiden. So lassen sich die Schlösser vom 'Profi' innerhalb von wenigen Sekunden auch ohne den erforderlichen Schlüssel öffnen. Dieser Artikel soll auf die Gefahren durch Polen- und Probierschlüssel hinweisen. Der eine oder andere mag dies als Anleitung zum Knacken von T4s verstehen. Denen sei aber gesagt, dass diese Informationen für potentielle Diebe sicher keine Neuigkeiten oder Geheimnisse darstellen. Sie können aber vielen T4-Fahrern helfen, ihren T4 sicherer zu machen.


Polenschlüssel

Das umgangssprachlich "Polenschlüssel" genannte Werkzeug ist eine Schlüsselimitation aus gehärtetem Stahl und in der Regel für die Innenbahnschlösser (Profil: HU66) welche jedoch nicht im T4 (Profil AH) verbaut wurden. Das Bild zeigt einen original T4 Schließzylinder und den Polenschlüssel. Beim Einsatz des Polenschlüssels wird in der Regel das Schloss beschädigt.

Polenschlüssel mit T4 Schloss
Polenschlüssel mit T4 Schloss


Probierschlüssel

Dieses ist der "Knackpunkt" bei den T4 Schlössern. Es gibt 7 Universalschlüssel mit denen sich 95% der Schlösser öffnen lassen. Dieses Verfahren ist in der Regel beschädigungsfrei, da die Schließplättchen fast in die Richtige Position gedrückt werden und das letzte Stück in diese hineingleiten beim schließen.

Universalschlüssel


Sicherungsmaßnahmen

Gegen diese Verfahren bietet sich die Nachrüstung einer Funkzentralverriegelung (sofern nicht vorhanden) in Verbindung mit sogenannten Blindzylindern an.