Freisprecheinrichtung

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktion[Bearbeiten]

Die Freisprecheinrichtung (FSE), auch als Freisprechanlage bezeichnet, dient dem Telefonieren im Bus, ohne das Mobiltelefon in die Hand nehmen zu müssen. Gespräche werden über ein im Fahrzeug fest eingebautes Mikrofon sowie über die Lautsprecher des verbauten Radios geführt. Aufgrund des bescheidenen Funktionsumfangs (keine Sprachsteuerung, keine FSE-eigenen Bedienelemente) muss jedoch die zum Telefonieren (Anrufen und Anrufentgegennahme) erforderliche Bedienung dierekt Handy erfolgen.


Einbauort[Bearbeiten]

Die FSE besteht aus den folgenden Komponenten:

  • Halter mit Handy-spezifischer Aufnahme (hier: Nokia 3110) rechts neben dem Kombiinstrument
Übersicht Halter und Schale
Detailaufnahme Halter und Schale
Ausgebaute Schale mit Nokia 3110
  • Steckverbindung Halter/Schale - FSE-Steuergerät in der Mittelkonsole
Übersicht Steckverbindung
Detailaufnahme Steckverbindung
Stecker
Übersicht Steuergerät
Detailaufnahme Steuergerät
Detailaufnahme Steuergerät
Mikrofon
  • Dachantenne
Dachantenne


Schaltbild und Anschluss[Bearbeiten]

Eigendiagnose, Prüfung und Störungen[Bearbeiten]