Isofix

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Isofix ist ein weit verbreitetes Befestigungssystem für Kindersitze in Automobilen und repräsentiert damit einen Industriestandard. Es wird von verschiedenen Fahrzeug- und Kindersitzherstellern angeboten und sorgt für eine starre Verbindung zwischen Karosserie und Kindersitz.

Die ISOFIX-Verbindung besteht fahrzeugseitig aus zwei Bügeln, welche sich im Spalt zwischen Lehnen- und Sitzfläche befinden. Der Kindersitz wird in diese Befestigungen über eine Klickfunktion am Sitz verhakt.

Zusätzlich muss, um eine ungewünschte Rotation des Sitzes um diese zwei Befestigungspunkte zu verhindern entweder ein sogenannter Top Tether (zu deutsch: oberer Haltepunkt) verwendet werden. Dabei handelt es sich um ein zusätzliches Gurtband, welches über die Sitzlehne geführt wird und mit einem Haken an einem Bügel am Fahrzeug befestigt und danach gespannt wird. Oder ein Stützfuß (engl. supporting leg) welcher den Sitz gegen den Wagenboden abstützt. In seltenen Fällen, vor allem bei skandinavischen, rückwärts gerichteten Systemen sind sogenannte "low tether" also auch Gurtbänder die den Sitz zum Boden hin abspannen vorgeschrieben. (Quellenangabe)


Isofix wurde im T4 wohl erst zum Modelljahr 1999 oder 2000 eingeführt. Eine Nachrüstung in ältere T4 ist von VW grundsätzlich nicht vorgesehen.


Quellenangabe[Bearbeiten]

Artikel Isofix. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. Dezember 2006, 15:34 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Isofix&oldid=25079157