Kühlsystem (Tausch von 20mm-Gebern/-Schaltern)

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geber mit Runddichtung und Haltefeder

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Die Geber und Schalter für das Kühlmittelsystem (mit der Zusatzbezeichnung 20mm) sind üblicherweise in eine Aufnahme in einem T-Stück oder Flansch gesteckt und mit einer Haltefeder (Klammer) gesichert.

Geber in Flansch
Geber in T-Stück


Für Dichtigkeit sorgt eine Runddichtung (19,6 x 3,6), gegen die der Geber/Schalter mit der Haltefeder gedrückt wird. Aufgrund des geringen Drucks im Kühlsystem treten keine hohen Kräfte auf, sodass diese Lösung zuverlässig dicht ist.


Teilenummern:

Teilenummer Bezeichnung Preis (2006)
N 903 168 02 Runddichtung 19,6 x 3,6 ca. 0,75 Euro
032 121 142 Haltefeder ca. 0,50 Euro

Aus-/Einbau[Bearbeiten]

Hinweise[Bearbeiten]

  • Bei Arbeiten am Kühlsystem darauf achten, dass der Motor kalt und das Kühlsystem drucklos ist. Dazu den Ausgleichbehälter kurz öffnen und ggf. zur Minimierung des Kühlmittelverlustes beim Ausbau ohne vorheriges Ablassen des Kühlmittels wieder verschließen.
  • Grundsätzlich sollte vor dem Ausbau das Kühlmittel abgelassen werden, weil es sonst zu mehr oder weniger unkontrolliertem Austritt von Kühlflüssigkeit kommen wird. Wenn man jedoch schnell genug arbeitet, hält sich der Kühlmittelverlust in Grenzen. Und ggf. kann man bei Gebern/Schaltern in einem T-Stück die Kühlmittelschläuche links und rechts vom Geber mit einer Klammer o.ä. abklemmen.
  • Ein Entlüften des Kühlmittelsystems ist in der Regel nicht erforderlich, wenn nicht zuviel Kühlmittel austritt.
  • Elektrische Bauteile inkl. Steckverbindungen in der Nähe sollten vor einer 'Überschwemmung' mit Kühlmittel geschützt werden; z.B. durch Abdecken mit einer Plastiktüte. Dies gilt insbesondere für Arbeiten an den Gebern/Schaltern in der Nähe der Lichtmaschine.
  • Es sollte Wasser zum Spülen des Motorraums und der Abstellfläche des Fahrzeuges bereit stehen.
  • Beim Geber-/Schalterwechsel sollte grundsätzlich eine neue Dichtung genutzt werden.
  • Die Beschaffung einer Ersatz-Haltefeder vor den Arbeiten ist empfehlenswert, weil sie doch mal brechen oder in den Motorraum fallen kann; sie kostet nur ein paar Cent. Desweiteren können alte Metallfedern ausgeleihert sein und nach der Montage bei der nächsten Fahrt durch Überdruck der Kraft nicht mehr standhalten, so dass der Geber rausgedrückt wird und es zu Kühlmittelverlust kommt. Die Metallfeder wurde mittlerweile durch eine Kunststoffklammer ersetzt und sollte am besten gleich mitgetauscht werden.

Werkzeug[Bearbeiten]

  • Es wird kein spezielles Werkzeug benötigt. Ein normaler Schraubenzieher kann beim Entriegeln von Steckern und zum ersten Lösen der Halteklammer hilfreich sein.


Arbeitsschritte[Bearbeiten]

  • Stecker vom Geber/Schalter abziehen.
  • Haltefeder gerade heraus ziehen. Meist klebt der alter Geber/Schalter noch in der Aufnahme, sodass die Dichtigkeit auch ohne Haltefeder noch gegeben ist.
  • Neuen Geber/Schalter mit montierter Runddichtung bereitlegen.
  • Alten Geber/Schalter heraus nehmen und sofort prüfen, ob die alte Dichtung noch am Geber/Schalter hängt. Wenn nicht, mit einem Finger in die Aufnahme gehen und die alte Dichtung rausholen.
  • Neuen Geber/Schalter gerade einsetzen und mit etwas Druck fixieren.
Einbau