Bremslicht

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zusatzbremsleuchte

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Das Bremslicht signalisiert dem nachfolgendem Verkehr, dass das Fahrzeug mit der Fussbremse abgebremst wird.

In allen in Deutschland zugelassenen PKW müssen zwei Bremsleuchten verbaut sein, die mit einem roten Licht nach hinten leuchten. Sie müssen so hell sein, dass sie auch am Tag gesehen werden. Neuwagen müssen zudem nach EU-Recht über eine dritte, mittig und höher angeordnete Bremsleuchte verfügen.


Bremslicht im T4[Bearbeiten]

Die 3. Bremsleuchte, die auch Zusatzbremsleuchte genannt wird, wurde beim T4 zum Modelljahr 1999 eingeführt.


Funktionsprinzip[Bearbeiten]

Das Bremslicht wird über den Bremslichtschalter eingeschaltet, der Dauerplus (Kl.30) an Kontakt 1 direkt auf die an Masse liegenden Bremsleuchten (Kontakt 2) durchschaltet. Der Kontakt am Ausgang des Bremslichtschalters wird als Kl.54 bezeichnet.
Die Spannungsversorgung für die Zusatzbremsleuchte wird von der linken Bremsleuchte abgezweigt.

Schaltbild Bremslicht


Ausführung[Bearbeiten]

Für das normale Bremslicht wird eine 2-Faden-Glühbirne mit 12V/21W (Bremslicht) und 12V/5W (Schlusslicht) genutzt. Beim hochgesetzten Bremslicht kommen 3 12V/5W-Glühbirnen zum Einsatz.


Probleme[Bearbeiten]

Abgesehen vom unvermeidlichen Durchbrennen einer Glühbirne kommt es kaum zu Störungen. Allerdings können Störungen (z.B. durch Feuchtigkeit im Stecker der Anhängerkupplung, Einsatz einer falschen Glühbirne) bei T4 mit E-Gas die Motorsteuerung beeinflussen, weil das Motorsteuergerät ständig auch den Bremslichtschalter überwacht.

Bei der Nachrüstung von LED-Rückleuchten kann es bei T4 mit E-Gas (alle TDI-Motoren und Benziner mit E-Gas) zu Prolemem mit der Motorsteuerung kommen. Siehe Artikel LED-Rückleuchte.


Ein-/Ausbau[Bearbeiten]

Birnenwechsel[Bearbeiten]

Hinweise:

  • Bei einer T4-Pritsche muss die Streuscheibe von außen abgeschraubt werden, um an die Glühbirnen zu kommen.
  • Sämtliche Glühbirnen der hinteren Leuchteinheit sind in einen gemeinsamen Lampenträger gesteckt und durch Drehung gesichert. Der Lampenträger ist von innen zugängig.
    Übersicht Lampenträger rechts (links spiegelverkehrt)
  • Für das Bremslicht wird links und rechts eine 2-Faden-Birne 21W/5W benötigt. Bei der Beschaffung darauf achten, dass sich die Verriegelungspunkte am Birnensockel nicht in einer Ebene befinden. Ansonsten ist eine Montage nicht möglich bzw. eine inkorrekte Montage möglich, die später bei T4 mit E-Gas zu Problemen führen kann (Bremslichtschalter).
    Verriegelungspunkte an der Bremslicht-Glühbirne
  • Den Glaskolben der Glühbirne nach Möglichkeit nicht direkt mit den Fingern berühren.


Werkzeug:

  • keines erforderlich


Arbeitsschritte:

  1. Klappen/Verkleidung abnehmen, um Zugang zum Lampenträger zu haben. Bei T4 mit Verdampfer hinten zusätzlich den Wasserablaufschlauch vom Verdampfer abziehen und zur Seite legen.
    Ablaufschlauch
    Bei den Campingmodellen California ist es auf der linken Seite eine ziemliche Fummelei, da man - so Transarena - im Blindflug durch die geöffnete Wasserklappe im untersten Schrankfach (dort, wo der Kugelhahn zum Frischwasser ablassen sitzt) nach unten links (auch im Bild) durchgreifen muss, um die 2 Clipse des Lampenträgers zu erfühlen. Auf dem Bild erkennt man im Hintergrund den Ausenstromanschluss und rechts den roten Kugelhahn für das Wasser.
    Zugang zum Lampenträger beim California
  2. In die Öffnung greifen, die Verriegelungszungen des Lampenträgers zusammendrücken und den Lampenträger herausnehmen.
    Verriegelungszungen am Lampenträger
  3. Glühbirne in den Träger drücken, nach links drehen und herausnehmen.


Wiederherstellung:

  • O.a. Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge.


Lampengehäuse[Bearbeiten]

Hinweise:

  • Das Lampengehäuse (mit Streuscheibe) ist mir 3 Muttern befestigt und zusätzlich mit Haltelaschen eingeclist. An ihm befinden sich 3 Gewindestangen, auf die von innen Sechskant-Bundmuttern M5 geschraubt werden.
    Aufnahme für das Lampengehaeuse


Werkzeug:

  • Schraubenschlüssel/Sechskant-Einsatz SW8


Arbeitsschritte:

  1. Lampenträger herausnehmen; siehe oben.
  2. 3 Bundmuttern herausschrauben (gelb), Haltelaschen (grün) entriegeln und Gehäuse nach außen drücken und abnehmen.
    Befestigung des Lampengehäuses


Wiederherstellung:

  • O.a. Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge.


Zusatzbremsleuchte[Bearbeiten]

Hinweise:

  • Die Zusatzbremsleuchte besteht aus 4 Teilen:
    Einzelteile der Zusatzbremsleuchte
  • Die Glühbirnen sind gesteckt.
  • Glaskolben der Glühbirnen nicht mit den Fingern berühren.


Werkzeug:

  • keines erforderlich


Arbeitsschritte:

  1. Haltefedern auf beiden Seiten zusammendrücken und Lampenträger nach unten abziehen.
    Abbau Lampenträger
  2. Haltefedern nach außen drücken und Reflektor an der Lasche herausziehen.
    Ausbau Reflektor
  3. Streuscheibe auf die gleiche Art und Weise entnehmen.
  4. Gehäuserahmen abbauen:
    1. Zum Entriegeln die Verriegelungslaschen links und rechts z.B. mit einem Schraubenzieher Richtung Scheibe drücken und den Rahmen dabei etwas nach unten drücken.
      Alternativ den Rahmen oben Richtung Scheibe kippen und dabei nach unten ziehen.
      Verriegelungslaschen
    2. Wenn beide Seiten entriegelt sind, den Rahmen parallel zur Scheibe nach unten abziehen.
      Rahmen abziehen


Wiederherstellung:

  • O.a. Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge