Drehsitz (Multivan)

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktion

Die Drehsitze im Fahrgastraum des Multivan II ab Modelljahr 2000 ist stufenlos drehbar und gleichzeitig im Schienen im Fahrzeugboden verschiebbar, wobei sie allerdings nur in 3 Positionen zuverlässig fixiert werden können. Sie ermöglichen somit eine recht variable Gestaltung der Sitzanordnung im Fahrgastraum und tragen damit - laut Prospekt - zum hohen Verweilkomfort im Multivan II bei. Sie sind immer mit integriertem 3-Punkt-Sicherheitsgurt und Armlehnen ausgestattet.

Zum Verdrehen des Sitzes muss zunächst der Hebel unterhalb der Sitzfläche zur Seite gedrückt werden, um die Drehmechanik zu entriegeln. Dann den Sitz verdrehen. Die Mechanik rastet automatisch wieder ein, wenn der Sitz bei losgelassenem Hebel in oder entgegen der Fahrtrichtung steht.

Hebel zum Verdrehen

Zum Verschieben des Sitzes muss die Sitzfläche hochgeklappt, der Bügel am Sitzgestell nach oben gezogen und gehalten werden. Der Sitz sollte dazu in oder entgegen der Fahrtrichtung ausgerichtet sein. Der Sitz rastet automatisch ein, wenn er langsam über einen Fixierpunkt gezogen/geschoben wird. Erst nach dem Einrasten kann die Sitzfläche wieder herunter geklappt werden.

Bügel zum Verschieben


Die Drehsitze müssen bei Nutzung während der Fahrt aus Sicherheitsgründen in Fahrzeuglängsrichtung ausgerichtet sein (Fahrtstellung). Die Rückenlehne darf dabei in oder entgegen der Fahrtrichtung stehen.


Einbauort

Die Drehsitze können ausschließlich im Fahrgastraum im Zusammenspiel mit dem am Fahrzeugboden befestigten Schienensystem genutzt werden.

Drehsitze in Lederausführung


Ausbau

Zum Ausbau des Drehsitzes müssen zunächst die Plastikabdeckungen am Ende der Schienen (Anschlag) entnommen werden. Sie sind mit einer Schraube befestigt.

Schienenabdeckung

Danach den Sitz nach hinten in die freigelegte Aussparung schieben und nach oben entnehmen. Beim Wiedereinbau darauf achten, dass die größeren Gleitfüße des Sitzes in die hinteren Aussparungen der Schienen gesetzt werden.


Zerlegen

Die nachfolgende Anleitung zum Teilzerlegen des Sitzes (z.B. zum Entfernen der Sitzbezüge) wurde inkl. Bilder (für T4-Wiki modifiziert) weitestgehend von Limited Edition erstellt. Der Zeitaufwand liegt pro Sitz in der Größenordnung von einer Stunde.


Hinweise:

  • Anzugsmomente für die diversen Schrauben sind nicht bekannt. Die Sechskantschrauben für den Sicherheitsgurt werden beim T4 üblicherweise mit 40 Nm angezogen.


Werkzeug:

  • diverse Schraubenschlüssel (Sechskant, Innensechskant)
  • Drehmomentschlüssel für o.a. Schrauben bis 40 Nm (Sicherheitsgurt)
  • diverse Schraubenzieher (Schlitz/Kreuz)


Arbeitsschritte:

  1. Untere Sitzverkleidungen demontieren.
    Untere Sitzverkleidungen
    1. Für die vordere, grün markierte Verkleidung die Sitzfläche hochklappen, 6 Befestigungsschrauben herausdrehen und die Verkleidung abziehen.
      Befestigungsschrauben
    2. Für die hintere Verkleidung je eine Schraube an der nachfolgenden Position links und rechts,
      Befestigungsschrauben
      3 Schrauben unten an der Verkleidung
      Befestigungsschrauben
      sowie je eine Schraube links und rechts in der Nähe des Gurtschlosses herausdrehen.
      Befestigungsschrauben
      Dann die Verkleidung abnehmen.
  2. Armlehnen demontieren.
  3. Griff für Lehnenverstellung abnehmen. Dazu die Abdeckkappe abhebeln, die darunter liegende Zylinderschraube (M5x25 oder M5x35) herausdrehen und den Griff abziehen.
    Griff der Lehnenverstellung
  4. Kopfstütze abnehmen.
  5. Obere Gurtverkleidung abnehmen. Dazu mit etwas Flachem zwischen die beiden Verkleidungshälften gehen und diese auseinander hebeln. Dann die Schraube von der Rückenverkleidung lösen.
    Obere Gurtabdeckung abbauen
  6. Sitzfläche demontieren:
    1. Die grün markierte Schraube links und rechts herausdrehen.
      Befestigungsschrauben
    2. Gasdruckfeder von der Sitzfläche lösen. Dazu die Sicherungsscheibe (weiß) abhebeln und den Bolzen heraus ziehen; auf das Distanzstück achten.
      Gasdruckfeder oben lösen
    3. Sitzfläche abnehmen.
  7. Gurt aus- und Rückenlehne abbauen:
    1. Gurtbefestigung unten lösen. Dazu die mit dem roten Pfeil markierte Schraube herausdrehen.
      Befestigungsschrauben
    2. Befestigungsschraube für das Gurtschloss auf der gegenüber liegenden Seite heraus drehen und Schloss abnehmen.
    3. Befestigungsschraube für die Aufrollmechanik (Gurtrolle) heraus drehen
      Gurtrollenbefestigung
      und die Gurtrolle 'ausfädeln'. Sie kann nur in einer Lage ein-/ausgebaut werden.
      Einbaulage Gurtrolle
    4. Gelb markierte Schrauben heraus drehen. Achtung: die Schrauben sind unterschiedlich lang. Also den korrekten Einbauort merken.
      Befestigungsschrauben
    5. Rückenlehne festhalten, die blau markierte Schraube entfernen und die Rückenlehne abnehmen.
      Befestigungsschrauben
  8. Lehnenbezug/-verkleidung entfernen:
    1. Keder an der rot markierten Stelle heraus ziehen und Bezug an den grün markierten Stellen abziehen; er ist mit doppelseitigem Klebeband fixiert.
      Befestigung Lehnenbezug
    2. Befestigung des Bezugs an der Seite (grüne Linie) abhebeln; er ist mit einer Plastikleiste (grüner Pfeil) eingeclipst. Dann die rot markierten Schrauben entfernen.
      Befestigung Lehnenbezug
    3. 2 weitere Befestigungsschrauben heraus drehen (ggf. vorher Stoff hoch schieben) und Verkleidung abnehmen.
      Befestigung Lehnenverkleidung


Wiederherstellung:

  • O.a. Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge.