Schalter E3 (Warnlicht)

Aus T4-Wiki
(Weitergeleitet von Warnlichtschalter)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktion[Bearbeiten]

Der Schalter E3 (Warnlicht), auch Warnblinkschalter, dient der Betätigung der Warnblinkanlage. Er schaltet zum einen die Spannungsversorgung der Blinkanlage von Zündungsplus (Kl.15) auf Dauerplus (Kl.30) um und aktiviert zum anderen alle vorhandenen Blinkleuchten. Das nachfolgende, grundlegende Funktionsprinzip ist bei allen T4 baujahrunabhängig gleich. Beim Warnblinken sind die Blinkleuchten seit 06/1996 nicht mehr über eine Sicherung abgesichert!

Vereinfachte Darstellung der Funktion


Baujahr- und ausstattungsabhängig wurden 2 im grundsätzlichen Aufbau unterschiedliche Warnlichtschalter verbaut:


Einbauort[Bearbeiten]

Die nachfolgenden Bilder zeigen die baujahrabhängigen Einbauorte:

Einbauort bis MJ1995
Einbauort von MJ1996 bis MJ1998
Einbauort ab MJ1999


Der Warnlichtschalter bis MJ1995 bildet eine Einheit mit dem linken Lenkstockschalter. Er ist zwar vom Lenkstockschalter trennbar, aber bei VW nicht als Ersatzteil erhältlich.

Detailaufnahme Schalter bis MJ1995


Ausbau[Bearbeiten]

MJ1991 bis MJ1995[Bearbeiten]

Der Ausbau des Lenkstockschalters ist im Artikel Lenkstockschalter beschrieben.


MJ1996 bis MJ1998[Bearbeiten]

Der Warnblinkschalter dürfte nur in die Schalttafel geclipst sein. Daher zum Ausbau ausclipsen und Stecker abziehen.


ab MJ1999[Bearbeiten]

Hinweise:

  • Bei Arbeiten an der Elektrik grundsätzlich die Batterie abklemmen.
  • Der Warnlichtschalter mit Relais lässt sich sowohl von der Tachoseite als auch von der Ausströmerseite ausbauen. Einfacher scheint die Methode über den Ausströmer zu sein, die nachfolgend beschrieben wird.
  • Der Schalter ist von hinten gesteckt und wird von 2 Verriegelungslaschen gehalten. Diese müssen zum Ausbau Richtung Schalter gedrückt werden.
    Verriegelungslaschen


Werkzeug:

  • keines


Arbeitsschritte:

  1. Mittenausströmer ausbauen.
  2. Stecker vom Warnlichtschalter abziehen.
  3. Warnlichtschalter durch Betätigen der beiden Verriegelungslaschen entriegeln.
    Schalter entriegeln
  4. Schalter nach hinten entnehmen.
    Schalter entnehmen


Wiederherstellung:

  • O.a. Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge.


Teilenummern[Bearbeiten]

Teilenummer Bezeichnung Preis (2009)
701 953 513 01C Lenkstockschalter mit Warnlichtschalter (ohne GRA) ca. 45 Euro
701 953 513 A 01C Lenkstockschalter mit Warnlichtschalter (mit GRA) ca. 76 Euro
703 953 235 01C Warnlichtschalter MJ1996-1998 ca. 15,50 Euro
6N0 953 235 B 302 Warnlichtschalter ab MJ1999 mit Blinkrelais
T4 ohne AHK und ohne Dachblinkleuchten
ca. 17,50 Euro
6N0 953 235 C 302 Warnlichtschalter ab MJ1999 mit Blinkrelais
T4 mit AHK und ohne Dachblinkleuchten
ca. 17,50 Euro
7D0 953 235 300 Warnlichtschalter ab MJ1999 ohne Blinkrelais
T4 mit AHK und mit Dachblinkleuchten
ca. 17,50 Euro
1J0 971 971 8-poliges Flachkontaktgehäuse für Anschlussstück ca. 1,85 Euro
000 979 135 Einzelleitung 1 qmm ca. 1,55 Euro
000 979 227 Einzelleitung 2,5 qmm ca. 1,55 Euro


Schaltbild und Anschluss[Bearbeiten]

Schalter[Bearbeiten]

MJ1996-1998:

Schalter MJ1996-1998
Kontakt
Bezeichnung
Originalanschluss
1 Blinkleuchten rechts R sw/gn
2 Dauerplus Kl.30 ro
3 Ausgang Blinkrelais Kl.49a sw/ws/gn
4 Eingang Blinkrelais Kl.49 ws/ge
5 Blinkleuchten links L sw/ws
6 Zündungsplus Kl.15a sw/bl
7 Masse Kl.31 br
8 Beleuchtung Kl.58b gr/bl


ab MJ1999:

ab MJ1999
Kontakt
Bezeichnung
Originalanschluss
1 Blinkgeber-Eingang Kl.49a sw/ws/gn
2 Blinkleuchten rechts R sw/gn
3 Blinkleuchten links L sw/ws
4 Kontrolllampe Anhänger gn/ws
5 Beleuchtung Kl.58b gr/bl
6 Masse Kl.31 br
7 Zündungsplus Kl.15a sw/bl
8 Dauerplus Kl.30 ro


Blinkanlage[Bearbeiten]

Die nachfolgenden Schaltpläne zeigen das Zusammenwirken der Komponenten der Warnblinkanlage.

Schaltbild ab MJ1991
Schaltbild ab MJ1996
Schaltbild ab MJ1999


Eigendiagnose, Prüfung und Störungen[Bearbeiten]

Eigendiagnose[Bearbeiten]

Der Warnlichtschalter ist nicht diagnosefähig.

Prüfung[Bearbeiten]

Die Prüfung erfolgt über das Ein-/Ausschalten der Warnblinkanlage.


Störungen[Bearbeiten]

Typische Störungen sind nicht bekannt. Bei Störungen der Blinkanlage sollte aber immer auch der Warnlichtschalter geprüft werden. Wenn auf einer Seite die Blinker ständig leuchten, sollte auch das Zentralverriegelungssteuergerät geprüft werden.


Typische Auswirkungen einer Störung:


Typische Ursachen einer Störung:

  • Defekt des Warnlichtschalters oder dessen Verkabelung
  • Sicherung des Zigarettenanzünders durchgebrannt (da die Warnblinkschalter über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt wird)