Kühlbox

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kühlbox ab MJ1999

Der Artikel beschreibt die als T4-Sonderausstattung erhältliche Kühlbox. Die Bilder wurden dankenswerterweise von TimTaler zur Verfügung gestellt.

Funktion[Bearbeiten]

Die Kühlbox dient - wie der Name schon andeutet - zum Kühlen von Getränken, Lebensmittel etc.. Sie kann diese aber auch in Grenzen erwärmen.
Es handelt sich um eine recht einfach aufgebaute isolierte Box, die über ein kleines Peltier-Element entweder gekühlt oder erwärmt wird. Die Temperatur ist nicht geregelt, sodass die Box immer mit der maximalen Leistung betrieben wird. Die Umschaltung zwischen Kühlen und Erwärmen erfolgt zumindest bei der Kühlbox ab MJ1999 per 'Umpolung' des Stroms durch das Peltier-Element, indem der Stecker der Spannungsversorgung entsprechend eingesteckt wird. Er besitzt eine blaue (Kühlen) und rote Markierung (Erwärmen), die einer Kerbe an der Box gegenüber stehen muss.

Zumindest die Kühlbox ab Modelljahr (MJ) 1999 besitzt eine Temperatur- (Abschaltung bei 65°C) und eine Spannungsüberwachung (Abschaltung bei 11,5 V und Wiedereinschaltung bei 12,8 V). Zudem ist im "Wärmeaggregat" eine 10A-Sicherung untergebracht. Elektrisch besteht die Kühlbox im Wesentlichen aus

  • Verkabelung
  • interner Sicherung
  • Elektronik zur Temperatur- und Spannungsüberwachung
  • Ventilator zur Wärmeabfuhr
  • Peltier-Element; auf Kühlkörper geklebt


Elektrik der Kühlbox ab MJ1999
Elektrik der Kühlbox ab MJ1999

Der Hersteller der Kühlbox ist sehr wahrscheinlich die Firma Electrolux.


Technische Daten[Bearbeiten]

Wert bis MJ1998 Wert ab MJ1999
Kühlung/Erwärmung Peltier-Element Peltier-Element
Nennspannung 12 V 12 V
Leistungsaufnahme 80 W 48 W
Bruttoinhalt 20 l 32 l
Erreichbare Temperaturen ? 20°C unter bis 35°C über Umgebungstemperatur
Temperaturklasse N ?, wahrscheinlich auch N
Anschluß über bordeigene Steckdose über bordeigene Steckdose
Gewicht ? 10,5 kg


Einbauort[Bearbeiten]

In T4 vor MJ1999 wird die Kühlbox unter dem Back-to-Back-Sitz geschoben und dort befestigt. Ab MJ1999 kann sie in das Schienensystem eingesetzt und befestigt werden.

Kühlbox bis MJ1998 (Quelle: [www.volkswagen.de Volkswagen-Prospekt "Multivan 1997"])
Schienensystem-Aufnahme der Kühlbox ab MJ1999


Ausbau[Bearbeiten]

Siehe Bedienungsanleitung.


Teilenummern[Bearbeiten]

Kühlbox bis MJ1998
Rückansicht Kühlbox bis MJ1998
Kühlbox ab MJ1999
Teilenummer Bezeichnung Preis (2007)
7D0 862 801 C Kühlbox (ab MJ1999) ca. 622 Euro
7M0 971 196 Adapter-Kabel (ab MJ1999) ca. 25,60 Euro
703 862 801 B Kühlbox (bis MJ1998) ca. 622 Euro


Die Kühlbox bis MJ1998 ist in den Farben lagune (J51) oder flanellgrau (U71) erhältlich, die Kühlbox ab MJ1999 nur in flanellgrau.


Schaltbild und Anschluss[Bearbeiten]

Die Kühlbox wird über ein steckbare Adapterleitung aus einer Bordsteckdose mit Bordnetz-Spannung versorgt. Sie besitzt eine eigene 10 A-Sicherung.


Eigendiagnose, Prüfung und Störungen[Bearbeiten]

Eigendiagnose[Bearbeiten]

Die Kühlbox ist nicht diagnosefähig.


Prüfung[Bearbeiten]

Die Prüfung erfolgt durch Beobachten der Funktion (Kühlen und Erwärmen). Der Ventilator sollte ständig laufen.


Störungen[Bearbeiten]

Typische Störungen sind nicht bekannt.


Typische Auswirkungen einer Störung:

  • kühlt oder erwärmt nicht


Typische Ursachen einer Störung:

  • Defekt einer der elektrischen Komponenten; siehe oben.


Zerlegen der Kühlbox[Bearbeiten]

Hinweise:

  • Vor dem Zerlegen Spannungsversorgung trennen und Kühlkörper abkühlen lassen.
  • Kühlbox nicht ohne Kühlkörper in Betrieb nehmen.
  • Das eingeschaltete Peltierelement nicht mit den Fingern berühren. Aufgrund des hohen Temperaturunterschiedes der beiden Seiten kann man sich verletzen (Verbrennung).
  • Das Peltier-Element ist sehr wahrscheinlich mit dem Kühlkörper verklebt. Beim Zusammenbau auf gute thermische Leitfähigkeit zwischen Kühlkörper und Peltier-Element achten. Z.B. Wärmeleitpaste oder thermisch gut leitenden Klebestreifen nutzen.


Werkzeug: - Kreuzschlitz- und normalen Schraubenzieher


Arbeitsschritte:

  1. 6 Befestigungsschrauben des Wärmeaggregates herausdrehen und Aggregat nach oben herausnehmen.
    Wärmeaggregat abschrauben
    Wärmeaggregat herausnehmen
  2. Deckel vom Wärmeaggregat abhebeln.
    Deckel vom Wärmeaggregat abhebeln
  3. 2 Befestigungsschrauben des Kühlkörpers herausdrehen und Kühlkörper abnehmen; siehe Hinweise.
    Kühlkörper losschrauben
  4. Das Peltier-Element liegt nun frei:
    Freigelegtes Peltier-Element


Wiederherstellung:

  • O.a. Arbeitsschritte in umgekehrter Reihenfolge.
  • Auf guten Wärmeübergang zwischen Peltier-Element und Kühlkörper achten.