Ventil N45 (Frisch- und Umluftklappe hinten)

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Funktion

Das Ventil N45 dient der Ansteuerung der Unterdruckdose zur Betätigung der Frisch-/Umluftklappe für das Frischluftgebläse hinten. Es handelt sich bei T4 ohne Climatronic um ein elektrisch angesteuertes Magnetumschaltventil, das Unterdruck auf eine Unterdruckdose zur Betätigung der Luftklappe gibt oder diese belüftet. Das Ventil wird über den Schalter E159 (Frisch- und Umluftklappe) und das Relais J353 (Frisch- und Umluftklappe hinten) angesteuert.

Bei T4 mit Climatronic ist das Ventil nicht vorhanden, da das hintere Gebläse immer im Umluftbetrieb läuft.


Einbauort

Das Umschaltventil und die Unterdruckdose sollten bei allen T4, in denen sie verbaut sind, am Ansaugschacht in der unmittelbaren Nähe der Frisch-/Umluftklappe angebracht sein.

Einbauort Ventil N45/Unterdruckdose


Ausbau

Zum Ausbau des Ventils muss wahrscheinlich die Verkleidung der D-Säule hinten rechts abgebaut werden. Aber möglicherweise ist ein Ausbau auch durch die Klappe zum hinteren Gebläse möglich. Ventil und Unterdruckdose sind am Ansaugschacht festgeschraubt. Die Unterdruckschläuche sind lediglich gesteckt.


Teilenummern

Teilenummer Bezeichnung Preis (2007)
028 906 283 Magnetumschaltventil ca. 43,90 Euro
703 819 910 Unterdruckdose ca. 27,60 Euro
N 020 139 1 Unterdruckschlauch 4 x 1 (5 Meter-Rolle) ca. 3,50 Euro pro Meter


Schaltbild und Anschluss

Schaltbild N45

Das Ventil wird parallel zum Ventil N63 (Frisch- und Umluftklappe vorne) mit dem Schalter E159 (Frisch- und Umluftklappe) eingeschaltet. Der Schalter gibt Spannung von Kl.X (Entlastungsrelais) auf das Relais J353 (Frisch- und Umluftklappe hinten), das wiederrum das an Masse liegende Ventil N45 mit Spannung vom Vorwiderstand N10 für das Frischluftgebläse hinten versorgt. Das Frischluftgebläse hinten muss dafür eingeschaltet sein.

Kabelfarben:

Kontakt Farbe Schaltung
1 br Masse
2 ws Relais J353 (Frisch- und Umluftklappe hinten)


Eigendiagnose, Prüfung und Störungen

Eigendiagnose

Das Ventil ist nicht diagnosefähig.

Prüfung

Das Magnetumschaltventil kann durch Anlegen einer 12 Volt-Spannung überprüft werden, das Unterdruckventil bei ausreichendem Unterdruck über ein Ansteuern des Magnetumschaltventils.

Störungen

Typische Störungen sind nicht bekannt.


Typische Auswirkungen einer Störung:


Typische Ursachen einer Störung:

  • Defekt des Ventils (elektrisch, Leck bezüglich Unterdruck)
  • Defekt der Unterdruckdose
  • Defekt der beteiligten Elektrik (Gebläseschalter, Relais)