GFL Elektrik/E-0-BAT-1

Aus T4-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geführte Fehlersuche Elektrik - Batterie - Zweitbatterie und Trennrelais - E-0-BAT-1

  1. Fehler auswählen:
    1. Batterie wird nicht (ausreichend) geladen / Trennrelais prüfen.
    2. Batterie entlädt sich selbstständig.
  2. Fehlersuche beenden und eine Ebene zurück.


Batterie wird nicht geladen / Trennrelais[Bearbeiten]

  1. Starterbatterie und Ladesystem (Lichtmaschine) prüfen.
    1. Ladesystem nicht in Ordung -> Fertig.
    2. Ladesystem in Ordnung -> Fehlersuche fortsetzen.
  2. Zweitbatterie prüfen (Spannung und Ladezustand).
    1. Batterie nicht in Ordung -> Fertig.
    2. Batterie in Ordnung -> Fehlersuche fortsetzen.
  3. Anschluss der Batterie prüfen (fester Sitz der Polklemmen, Pluskabel zum Trennrelais, Masseverbindung der Batterie an der Sitzkonsole) sowie zusätzlich Masseverbindung der Starterbatterie prüfen:
    1. Anschluss nicht in Ordung -> Fertig.
    2. Anschluss in Ordnung -> Fehlersuche fortsetzen.
  4. Trennrelais und Relaishalter prüfen:
    1. Trennrelais aus Relaishalter ziehen.
    2. Spannung der Relaishalter-Kontakte mit den roten Kabeln prüfen -> es muss jeweils Batteriespannung an liegen.
      1. Batteriespannung liegt nicht an -> Kabelverbindung zum Pluspol der Starter- oder Zweitbatterie defekt -> Fertig.
      2. Batteriespannung liegt an -> Fehlersuche fortsetzen.
    3. An die Spulenkontakte (siehe Ausdruck auf Relais) 12 V legen. Dabei auf die ggf. im Relais verbaute Diode achten (Kurzschlussgefahr!) -> Relais muss spür-/hörbar anziehen (klacken).
      1. Trennrelais zieht nicht an -> Trennrelais defekt -> Fertig.
      2. Trennrelais zieht an -> Fehlersuche fortsetzen.
    4. Zusätzlich einen größeren Verbraucher (z.B. Kfz-Glühbirne) an die Schaltkontakte des Trennrelais und Spannung anschließen; eine reine Durchgangsmessung ist in der Regel nicht ausreichend!
      1. Verbraucher wird nicht eingeschaltet -> Trennrelais defekt -> Fertig.
      2. Verbraucher wird eingeschaltet -> Fehlersuche fortsetzen.
    5. Ansteuerung des Trennrelais prüfen. Dazu:
      Zündung ausschalten und Spannung am Relaishalter-Kontakt mit dem schwarzen, schwarz-gelben oder blauen Kabel messen -> es sollte ca. 0 V anliegen.
      Zündung einschalten -> die Spannung sollte ansteigen; bei T4 bis ca. MJ1997 auf ca. 12 V, bei jüngeren T4 auf wenige Volt.
      Motor anlassen -> die Spannung sollte spätestens jetzt bei allen T4 auf die Ladespannung der Lichtmaschine ansteigen (ab ca. 13 V).
      1. Spannung steigt nicht auf über ca. 13 V -> Verkabelung von der Zentralelektrik (baujahrabhängig Kl.X oder D+ der Lichtmaschine) defekt -> Fertig.
      2. Spannung steigt an -> Fehlersuche fortsetzen.
    6. Widerstand des Relaishalter-Kontakts mit dem braunen oder rot-schwarzen Kabel nach Masse messen -> er sollte 0 Ohm (Trennrelais bis MJ1998 an Masse) bzw. wenige Ohm (Trennrelais ab MJ1999 am Anlasser) betragen.
      1. Niederohmiger Anschluss an Masse nicht gegeben -> Masseverbindung des Trennrelais zur Sitzkonsole (bis MJ1998) oder Verkabelung von der Zentralelektrik Mehrfachstecker X/1 (Anlasser) defekt -> Fertig.
      2. Niederohmiger Anschluss an Masse gegeben -> Fehlersuche fortsetzen.
  5. Das Trennrelaissystem ist grundsätzlich intakt. Möglicherweise treten unter Last (elektrisch und/oder mechanisch) Störungen auf. In diesem Fall könnte man testweise das Trennrelais und/oder dessen Relaishalter tauschen und die Leitungen zum Trennrelais testweise durch eigene Kabel ersetzen.


Batterie entlädt sich[Bearbeiten]

  1. Batterie prüfen (Spannung und Ladezustand).
    1. Batterie nicht in Ordung -> Fertig.
    2. Batterie in Ordnung -> Fehlersuche fortsetzen.
  2. Zündung und alle Verbraucher ausschalten. Sicherstellen, dass das Trennrelais getrennt hat; ggf. Trennrelais ziehen.
  3. Massekabel vom Minuspol der Batterie abnehmen, Strommessgerät zunächst im größten Messbereich zwischen Minuspol und Massekabel anschließen und den Strom messen:
    1. Strom ist akzeptabel (VW-Vorgabe: unter 25 mA) -> Batterie ist ev. doch defekt -> Fertig.
    2. Strom ist nicht akzeptabel (VW-Vorgabe: unter 25 mA) -> Fehlersuche fortsetzen.
  4. Der Reihe nach alle Stromkreise der Batterie durch Ziehen/Herausschrauben der entsprechenden Sicherung unter dem Fahrersitz unterbrechen. Bei T4 mit Wasserstandheizung ohne Climatronic auch an die Sicherung für das vordere Frischluftgebläse V2 denken.
    1. Strom sinkt auf einen akzeptablen Wert -> Fehler im identifizierten Stromkreis -> Fertig.
    2. Strom sinkt nicht auf einen akzeptablen Wert -> weiter suchen ;-) -> Fertig.